Lifestyle

10 STA Travel Reisetrends 2015

Von Gastblogger , 26. Februar 2015

Jedes Jahr bringt seine eigenen Trends mit. Das gilt nicht nur für die Modewelt, die Tech-Branche oder die Gastronomie, auch bei Reisetrends gleicht kein Jahr dem anderen. Um die STA Travel Reisetrends 2015 aufzuspüren habe ich zum Einen nachgesehen, mit welchen Themen sich andere Branchen-Experten momentan beschäftigen. Zum Anderen habe ich mir meine eigenen Gedanken gemacht, welche Entwicklungen für STA Traveller im Jahr 2015 neu und interessant sein könnten.

sta travel reisetrends 2015

1.) Technologie hautnah

Viele Experten weltweit sind sich einig, dass „wearable tech“ dieses Jahr ein heißer Trend sein wird. Mit Einführung der Apple Watch oder vergleichbaren Geräten wird sich nach und nach auch unser Reiseverhalten verändern. Wir werden möglicherweise noch mehr „Braggies“ (siehe Trend Nr. 4) machen und teilen. Wir können engeren Kontakt zu unseren lieben Daheimgebliebenen halten, unsere körperliche Aktivität tracken, auf Reisen unkompliziert bezahlen und Informationen über unseren Urlaubsort (z.B. Wetter, Karten) auf einen Blick abrufen.

2.) Like a Local

STA Traveller wissen schon lange, dass das gemeinsame Wohnen, Essen, Lachen und Feiern mit Einheimischen für die unvergesslichsten Reiseerlebnisse sorgt. Wir glauben, dass „Like a Local“ in diesem Jahr ein besonders spannender Reisetrend sein wird und sich immer mehr Urlauber trauen, den Kontakt zu Gleichgesinnten vor Ort zu suchen. Wer es mal ausprobieren will, bucht entweder eine entsprechende „Local Living“-Erlebnisreise bei STA Travel DE | AT | CH oder nutzt eines der folgenden Portale: www.eatwith.com oder www.bookalocal.com (gemeinsames Essen bei netten Gastgebern vor Ort) und auch www.vayable.com (Touren und Führungen von Einheimischen).

3.) Trend-Reiseziel Singapur

Singapur wird in diesem Jahr mit zahlreichen Events 50 Jahre Unabhängigkeit feiern und (vor allem rund um den 9. August, Singapurs Nationaltag) Reisende aus aller Welt anziehen. Längst ist die Stadt kein „Stop-over-Reiseziel“ mehr, in dem STA Traveller ein oder zwei Nächte auf ihrem Weg nach Down Under verbringen. Singapur hat sich zu einem spannenden, modernen, schönen, warmen und sicheren Reiseziel entwickelt, das für jeden Reisetyp etwas zu bieten hat. Ich war schon dort und kann Singapur sehr empfehlen – besonders für Asien-Einsteiger, Shopping-Fans und Familien mit Kindern!

4.) Der„Wow-Faktor“ (Braggies)

Kennt ihr das auch? Kaum öffne ich Facebook, strahlen mich glückliche Freunde und Bekannte mit Reise-Selfies aus der ganzen Welt an. Vor dem Taj Mahal (Wow!), auf einer Rooftop Bar in New York (WOW!!) oder beim Erklimmen des Inca Trails (Oh, WOW!). Natürlich möchten wir mit anderen teilen, wie, wo und mit wem wir unseren Urlaub verbringen. Aber das ist nicht die einzige Motivation für Reise-Selfies… wer bei STA Travel zum Beispiel eine Weltreise gebucht hat, in Sydney surfen geht oder zu einer aufregenden Polar-Expedition aufbricht, möchte auch gerne ein bisschen damit angeben – auf eine nette Art natürlich! Darum wird 2015 bei der Reisebuchung der „Wow-Faktor“ eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen und die Vorfreude am besten gleich schon im Reisebüro mit einem „Braggie“ (bragging=Prahlerei + Selfie) dokumentiert.

sta travel reisetrends 2015

5.) Sonne im Winter

Laut einer Studie, die im Auftrag der ITB durchgeführt wurde, stehen klassische Wintersport-Urlaube dieses Jahr etwas weniger hoch im Kurs als noch in den Vorjahren. Beliebter dagegen werden Reisen, die uns in der kalten Jahreszeit in die Wärme bringen. Mein Tipp: die sonnige Insel Lanzarote (weniger als fünf Stunden Flugzeit z.B. ab Frankfurt, München oder Zürich und schon ist man in der Sonne!) oder das herrlich warme Namibia (keine Zeitverschiebung = kein Jetlag!).

sta travel reisetrends 2015

6.) Glücksmomente

2015 wird das Jahr der „Me Moments“, also kleine Glücksmomente nur für sich allein. Noch ist es ein Trend unter Bloggern, die sich im Alltag oder auf Reisen ganz bewusst eine Auszeit nehmen oder einfach kurz innehalten und den Moment genießen; ohne Kinder, ohne Freunde, ohne das Internet, ohne Arbeit. Besonders für Menschen, die sich von Job und Alltag schnell gestresst und überrannt fühlen, sollten diesen Trend ausprobieren und sich selbst Momente schaffen, die sie glücklich machen. Ich würde im nächsten Urlaub gerne ganz alleine früh am Morgen barfuß am Strand entlang gehen, mich in Ruhe mit einer Zeitung und Musik auf den Ohren in ein Café setzen oder ein Reisetagebuch nur für mich schreiben.

7.) Trend-Reiseziel Nicaragua

Die Reiseexperten von Lonely Planet sagen Nicaragua als Trend-Reiseziel 2015 voraus. Der mittelamerikanische Staat hat für Reisende einiges zu bieten: farbenfrohe Architektur aus Kolonialzeiten, wunderschöne Küsten und Seen, aktive Vulkane und tropische Regenwälder, aufregendes Nachtleben und freundliche Menschen. Nicaragua ist ein sicheres Urlaubsziel und eignet sich gut für STA Traveller, die eine Individualreise mit einem Mietwagen planen.

8.) Langsamkeit

Das Slow-Movement im Allgemeinen ist kein neuer Trend. Von Slow Food oder Slow Media haben viele von uns schon gehört oder es sogar ausprobiert. Neu aber ist der Trend Slow Travel, der uns dazu anhält, auf Reisen den schnellen Takt unseres Lebens hinter uns zu lassen. Wer Slow Travel ausprobieren möchte, sollte sich nicht zu viele Länder oder Städte pro Reise vornehmen, sondern sich lieber an wenigen Orten viel Zeit lassen. Häufig lernt man ein Land oder eine Stadt erst dann richtig kennen, wenn man längere Zeit dort verbracht hat, Kontakt zu den Menschen vor Ort aufnimmt (siehe Trend Nr. 2), sich dort auskennt und wohlfühlt.

9.) Flusskreuzfahrten in Südostasien

Für STA Traveller könnte auch dieser Reisetrend interessant sein, auf den ich bei CNN gestoßen bin: Flusskreuzfahrten in Südostasien. Flusskreuzfahrten nehmen allgemein an Beliebtheit zu, haben aber bei jungen Reisenden den Ruf, langweilig zu sein. Zu unrecht! Gerade eine Reise auf dem Mekong bietet einen angenehmen Kontrast zu dem lauten, abenteuerlichen Treiben an Land. Ausprobieren!

sta travel reisetrends 2015

10.) Digital Downtime

Für viele STA Traveller ist er selbstverständlich, der Always-On-Modus. Immer online, per WhatsApp oder E-Mail erreichbar sein, vor dem Abflug schnell noch Facebook, Twitter, Instagram checken und bei der Ankunft am Urlaubsort als erstes ein Selfie posten. Wer das Gefühl hat, das richtige Verhältnis von Online und Offline verloren zu haben, gönnt sich 2015 „Digital Downtime“. Und wann geht das besser als auf Reisen? Das Smartphone bleibt im Hotelsafe (oder zu Hause) und der Reisende kann sich ganz ohne digitale Ablenkung und Informations-Overload in sein Abenteuer stürzen oder einfach am Strand relaxen.

Über die Autorin: Karen Liller ist ehemalige STA Travel Mitarbeiterin und entwickelt freiberuflich Content für digitale Medien unter www.yee-ha.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.