Ozeanien

Australien – Der Whitehaven Beach

Von Gastblogger , 30. April 2018

Woran macht man eigentlich fest, welcher der „schönste Strand der Welt“ ist? Schließlich wird man niemals alle gesehen haben können, um ein abschließendes Urteil zu treffen. Dennoch schießen einem solche Sätze wie „Wow, das ist der schönste Ort, den ich je gesehen habe“ beim Reisen immer mal wieder durch den Kopf.

Whitehaven Beach – Der australische Bilderbuchstrand

Einer dieser Orte ist garantiert der Whitehaven Beach in Queensland an der australischen Ostküste.

Der Whitehaven Beach aus der Luft – cc Tourism Whitsundays

Der Bilderbuchstrand taucht nicht ohne Grund in Top 10 Listen der weltweit schönsten Strände immer wieder auf. Ich verrate euch, was den Whitehaven Beach eigentlich so besonders macht und noch wichtiger, wie auch ihr ihn besuchen könnt.

Sieben Kilometer lang ist der Traumstrand – cc Tourism Whitsundays

Wo befindet sich der Whitehaven Beach?

Der schneeweiße Traumstrand befindet sich in der Inselwelt der Whitsundays im australischen Bundesstaat Queensland. Er liegt auf der größten Insel der Region „Whitsunday Island“ und ist somit nur auf dem Wasser- oder Luftweg erreichbar. Unterkünfte oder Gebäude sucht man auf der Insel vergebens – lediglich einen kleinen Nationalpark-Campingplatz gibt es am südlichen Ende des Strandes. Dadurch ist der siebenkilometerlange Strand niemals überlaufen, man findet also immer ein schönes ruhiges Plätzchen 😊!

Ausganspunkt für Touren zum Whitehaven Beach sind der beliebte Hauptort der Region Airlie Beach auf dem Festland oder Hamilton Island mit eigenem Inlandsflughafen.

Das Hill Inlet am Whitehaven Beach erscheint jeden Tag anders. – cc Cruise Whitsundays

Was macht den Strand so besonders?

Eindeutig der unfassbar weiße Sand! Er gilt sogar als weißester Sand der Welt. Grund dafür ist der hohe Quarzgehalt von bis zu 99 Prozent. Dieser sieht in Kombination mit dem azurblauen Wasser nicht nur beeindruckend aus, er hat auch ein paar spannende „Funktionen“. So heizt sich der Sand auch bei hohen Temperaturen nicht auf und man kann gemütlich die angenehmen Quietschgeräusche unter den Füßen genießen. Außerdem lässt sich mit dem Sand sogar Goldschmuck polieren. Aber Achtung: das funktioniert nur bei echtem Gold! 😊 Übrigens ist es strengstens verboten Sand vom Whitehaven Beach als Souvenir mitzunehmen! Einzig für die NASA wurde eine Ausnahme gemacht. Die durfte den Sand aufgrund seiner Reinheit zum Brennen ihrer Teleskop-Linsen benutzen.

Vielleicht findet ihr sogar noch Fußspuren von Johnny Depp. Immerhin wurde hier der vierte Teil der „Pirates of the Caribbean“-Reihe gedreht.

Einzigartig: der Whitehaven Beach und das Hill Inlet. – cc MattGlastonbury and Tourism and Events Queensland

Von wo habe ich den besten Ausblick auf den Whitehaven Beach?

Das perfekte Postkarten-Motiv könnt ihr vom „Hill Inlet Lookout“ schießen. Von dort hat man die perfekte Aussicht auf den sieben Kilometer langen Whitehaven Beach und das sogenannte Hill Inlet. Hier ergibt sich tagtäglich aufgrund von Ebbe und Flut ein anderes Erscheinungsbild, es lohnt sich also mehr als einmal vorbeizuschauen.

Die meisten Ausflüge zum Strand beinhalten einen Stopp an diesem Aussichtspunkt.

Am Hill Inlet Lookout wartet das perfekte Postkartenmotiv! – cc OceanRafting

Wie komme ich zum Whitehaven Beach?

Von den genannten Ausgangspunkten kann man den Strand im Rahmen einer Tagestour besuchen. Per Speedboot geht es mit Ocean Rafting zu den Whitsunday Islands. Wer es etwas entspannter mag, kann mit dem Katamaran dorthin schippern. Da die Whitsundays als eines der besten Segelreviere der Welt gelten, lässt sich Region und der Whitehaven Beach auch während eines mehrtägigen Segeltörns oder auf einer geführten Tour erkunden.

Eine etwas andere Perspektive bietet einem auch ein Rundflug über die Inselwelt – und gleichzeitig ein absolutes Once-in-a-lifetime Erlebnis! Neben der Vogelperspektive auf den Strand kann man aus der Luft auch das Great Barrier Reef mit dem wunderschönen Heart Reef bestaunen. Wasserflugzeuge ermöglichen auch Zwischenstopps am Whitehaven Beach. Alleine die Landung und der Start sind es wert!

Ebenfalls in den Whitsundays zu bestaunen: das berühmte Heart Reef. – cc Tourism and Events Queensland

Na? Auf welchem Platz der schönsten Strände weltweit landet Australiens Bilderbuchstrand in eurer Wertung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.