Reisetipps

Ein Tag in… Reykjavik

Von Gastblogger , 20. Mai 2015

Island ist bekannt für seine grandiosen Naturschauspiele: von rauchend-heißen Geysiren und tosenden Wasserfällen über grell-bunte Nordlichter die über den Himmel wabern und gewaltige Felsspalten und Risse durch die Plattentektonik. Hier gibt’s einiges zu sehen und zu erleben!

Flug_Island_Reykjavik_550px

Reykjavik, Island

Aber auch die Hauptstadt Reykjavik hat einiges zu bieten, STA Travellerin Marie hat ihr Highlights für einen Tag für uns zusammengefasst.

Die Kirche Hallgrímskirkja sollte man auf jeden Fall besteigen. Per Aufzug und ein paar Stufen erreicht man den Glockenstuhl und hat somit vom höchsten Punkt der Stadt einen grandiosen Blick über die ganze Stadt mit ihren bunten Häusern.

Reykjavik, Island

Auf der Haupt-Einkaufsstraße Laugavegur findet man viele kleine Geschäfte, die u.a. typische isländische Wollwaren wie z.B. kuschelig warme Pullover anbieten. Die gute Nachricht dabei: die Mehrwertsteuer wird für bestimmte Waren auf Antrag zurückerstattet. 🙂

Reykjavik, Island

Ein weiteres isländisches Highlight ist der Besuch des natürlichen Thermalfreibads „BlueLagoon“ in der Nähe von Reykjavik, das seine hellblaue, milchige Farbe u.a. von der Kieselerde (-und Säure) und den Algen erhält. Wer zuviel Geld beim Shoppen hat liegen lassen, nimmt am besten seine eigenen Handtücher mit und umgeht so die Leihgebühr!

Reykjavik, Island

Natürlich knurrt nach so einem erlebnisreichen Tag in Reykjavik auch irgendwann der Magen und so kann man sich in der kultigen Hamburgerbar Hamborgarafabrikkan ordentlich stärken. Die „Hamburger Fabrik“ gibt’s innerhalb der Stadt gleich an drei verschiedenen Standorten, allerdings ist eine Reservierung in jedem Fall empfehlenswert.

Solltet ihr im Anschluss an Reykjavik noch etwas länger in Island unterwegs sein, holt euch tolle Inspiration beim Gastbeitrag „Highlights rund um die Ringstraße“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.