Reiseplanung

Gastbeitrag: Richtig packen – leichter reisen

Von Gastblogger , 09. April 2015

Die Vorbereitung einer Reise, das Packen des Koffers sowie die vielen Kontrollen und Warteschlangen auf dem Weg zum Flugzeug sind für viele Reisende purer Stress und tragen nicht unbedingt zur erwünschten Erholung bei. Dabei kann man schon von vorneherein viel Anspannung sparen, wenn man sich gut überlegt, was man im Ausland wirklich braucht und wie lange man eigentlich unterwegs sein wird: Ein Gastbeitrag von ChackPack.

Reduzieren auf das Wesentliche

Wenn du nicht länger als eine Woche verreist und das Wetter am Zielort einigermaßen berechenbar ist, ist es – zumindest theoretisch – fast immer möglich, nur mit einem Handgepäckstück in den Flieger zu steigen.

Überlege dir, welche Kleidungsstücke du wirklich benötigst und zieh die dickeren Sachen einfach während des Fluges an – so sparst du wertvollen Platz im Gepäck. Wenn du allzu bunte Kleidung und wilde Muster vermeidest, lassen sich verschiedene Teile besser untereinander kombinieren und du erweckst nicht den Eindruck, jeden Tag das Gleiche zu tragen.

Viele Gegenstände und Kleidung, die häufig ihren Weg in den Koffer finden, sind, sofern sie überhaupt gebraucht werden, auch vor Ort sehr günstig zu bekommen. Du kannst also viele der Sachen, die du normalerweise mitnehmen würdest, getrost zu Hause lassen und kommst in den Luxus eines kleinen und leichten Koffers, den du mit an Bord nehmen kannst. Die Warterei am Gepäckband entfällt damit außerdem.

Was muss man berücksichtigen?

Für das Handgepäck gibt es seit 2006 strenge Sicherheitsauflagen was das Mitnehmen von Flüssigkeiten betrifft. Körperpflegeprodukte dürfen z.B. nur bis jeweils 100 ml in einem 1l großen, transparenten Beutel transportiert werden. Es empfiehlt sich, ein kleines Reiseset mit allen wichtigen Produkten wie Reise-Zahnbürste, Zahncreme, Duschgel und Shampoo z.B. bereits fertig gepackt bei ChackPack.com zu erwerben. Das ist übrigens auch dann sinnvoll, wenn du mit großem Gepäck unterwegs bist. Das Reiseset kannst du im Handgepäck unterbringen. So bist du auch für den Fall, dass der Koffer erst später ankommt, mit allem Nötigen ausgestattet.

packen

Die zulässigen Maße für das Handgepäck an Bord betragen meistens ca. 55 cm x 35 cm x 20 cm bei einem Höchstgewicht zwischen 6 und 10 kg. Die genauen Abmessungen, Gewichte und Handgepäckrichtlinien solltest du jedoch vorher bei der jeweiligen Fluggesellschaft in Erfahrung bringen.

Zeit und Nerven sparen

Ein entscheidender Vorteil des Reisens mit kleinem Gepäck ist, dass du weder bei der Gepäckaufgabe anstehen noch nach der Landung am Gepäckband warten musst. Dadurch kannst du unter Umständen eine ganze Stunde Zeit gewinnen. Und die Sorge, ob der Koffer überhaupt angekommen ist entfällt außerdem. Im Anschluss an den Flug will das Gepäck noch durch das Gedränge zum Taxi, zur U-Bahn oder zum Bus bewegt werden, was mit einem kleinen Trolley um ein Vielfaches einfacher ist.

leichter packen

3 Antworten zu “Gastbeitrag: Richtig packen – leichter reisen”

  1. Korinna sagt:

    Eines der größten Fehler dieser sinnlosen Airline Regeln ist es, dass man das Wasser abgeben muss und dann wieder um EUR 4 wieder kaufen muss. Das ärgert mich immer wieder grrr

  2. Hallo Korinna,
    Wasserflaschen an Flughäfen sind wirklich meist sehr teuer. Man kann jedoch auch eine leere 0,5l Plastikflasche mitnehmen, die sich z.B. an Trinkbrunnen wieder auffüllen lässt.
    Viele Grüße, Carina

  3. Bianca Mo. sagt:

    Das kann ich eindeutig bestätigen, dass man viiiiel Zeit und Nerven spart, wenn man nur mit Handgepäck reist! Und neben den Kosten die man einspart ist das Gefühl, wenn man beim Gepäckrollband an den wartenden, nervig dreinsehenden Passagieren vorbei spaziert, einfach unbezahlbar!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.