Lifestyle

Hannes Becker – Reisefotografie

Von Gastblogger , 01. Februar 2016

Die Schönheit der Natur im Bild einzufangen fasziniert mich immer wieder aufs Neue.

Ich heiße Johannes Becker, bin freiberuflicher Outdoor- und Landschaftsfotograf aus Deutschland, der aus Leidenschaft gerne reist. Unter dem Namen @Hannes_Becker bin ich bereits seit vier Jahren auf Instagram vertreten und teile täglich meine Impressionen auf diesem Portal.

Ich versuche mit meinen Fotos keine einfache Dokumentation meiner Ausflüge in die Natur zu erzielen, sondern meine persönliche Interpretation des Erlebten in die Fotografie einzubinden. Um den Betrachter zu inspirieren und das Geschehene so realitätsgetreu wie möglich zu vermitteln.

Hannes Becker, Reisefotografie

Besonderen Wert lege ich auf die Komposition und die Stimmung im Bild.

Man denkt sich das Bild vertikal und horizontal sowie dreigeteilt und positioniert das Motiv auf diesen Linien. Dadurch wirkt das Bild wie zufällig angeordnet und harmoniert dem Auge.

Hannes Becker, Reisefotografie, unterwegs fotografieren

Menschen positioniere ich meistens so im Bild, dass sie in der Landschaft klein erscheinen, dadurch lasse ich ein Größenverhältnis von Mensch und Natur entstehen und die Landschaft wirkt spannender.

Hannes Becker, Reisefotografie

Sehr oft ist es auch schön, dem Motiv einen passenden Rahmen oder eine Ergänzung im Vordergrund zu suchen. Das  können Pflanzen, Bäume, oder sogar Menschen sein.

Diese Beziehung zwischen Vorder- und Hintergrund im Bild erweckt eine gewisse Dreidimensionalität und lässt es interessanter erscheinen.

Hannes Becker, Reisefotografie, unterwegs fotografieren

Doch manchmal und vor allem bei der Reisefotografie, fehlt einem die Zeit sich über Komposition oder über das Licht zum Fotografieren Gedanken zu machen, daher gehört eine intensive Vorbereitung zu jeder Reise dazu.

Ich recherchiere vor jedem Trip meistens Stunden, wenn nicht sogar Tage lang, welche coolen Spots das jeweilige Land zu bieten hat und wie die Wetterlage aller Voraussicht nach sein soll, doch darauf darf man sich nicht verlassen. Man sollte lieber alle möglichen Szenarien im Kopf durchspielen.

Auch für Melbourne und Victoria habe ich mir eine Menge Gedanken gemacht und mir viele Spots rausgesucht. Ich bin sehr gespannt und kann es kaum erwarten die Twelve Apostels mit eigenen Augen zu sehen und im Foto festzuhalten.

Die Möglichkeit einen Road Trip zu machen und teilweise an den verschiedenen Orten zu campen, erleichtert die Tatsache das perfekte Licht zu erwischen. Besonders die Morgenstunden begeistern mich immer wieder aufs Neue. Wenn früh morgens die Welt erwacht, ist das Licht unglaublich klar und sauber. Die Landschaft ist menschenleer und wenn ich dann vom sanften Licht geweckt werde, meine Kamera schnappe und herumstreife kann ich mich voll und ganz auf das Fotografieren konzentrieren.

Hannes Becker, Reisefotografie, unterwegs fotografieren

Hannes reist, auf der Suche nach Insider-Tipps und tollen Spots zum Fotografieren, gemeinsam mit Adam aus UK und den zwei Australiern Clare und Andrew durch Australiens Bundesstaat Victoria. Er nimmt uns per Instagram mit auf seine Reise. Die Highlights dieses Road Trips wird es in den nächsten Wochen natürlich auch auf dem STA Travel Blog zu sehen und zu lesen geben. Seid dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.