Ozeanien

Neuseelands Nordinsel – Bay of Islands

Von Sarah Lemmen , 23. Juni 2017

Man hat den Eindruck, dass die Nordinsel Neuseelands nur aus Vulkanen, dem berühmten Filmset Hobbiton bzw. Hobbingen und großen Städten wie Auckland und Wellington besteht. Aber was bietet die Region Northland, also, „alles nördlich von Auckland“? Ich war vor Ort und habe mir das Ganze genauer angesehen.

Die Bay of Islands zum Beispiel ist ein malerisch schöner Küstenabschnitt im Norden „Northland“ der Nordinsel Neuseelands, der sich am besten von der Ortschaft Paihia aus erkunden lässt. Wie könnt ihr euch diese Gegend vorstellen?

Ein Ausflug in die Bay of Islands

Paihia selbst ist eine Kleinstadt direkt an der Bucht, die alles bietet, was man braucht: viele Restaurants, Bars, hier und da ein Lädchen, einen kleinen Hafen und Unterkünfte für jedes Budget. Während unseres Aufenthaltes übernachteten wir im „Base Backpackers Pipi Patch & Bar“. Ein Hostel unweit vom Strand entfernt, bestehend aus vielen kleinen Bungalows, einer Bar und einem Aufenthaltsraum. Morgens konnten wir dort unter Palmen frühstücken, zum nächstgelegenen Supermarkt schlendern, um Snacks für unsere Ausflüge zu besorgen und am Strand dem Treiben kleinerer Boote zusehen.

Ja, in Paihia lässt es sich eine Weile aushalten, gerade auch weil so vieles in der Umgebung angeboten wird. So könnt ihr euch zum Beispiel in Waitangi eine kulturelle Darbietung der Maori anschauen und dabei viel über die Kultur der Maori lernen.

Außerdem hat man in der Gegend um Paihia viele Möglichkeiten aktiv zu sein. Lasst euch auf keinen Fall eine Kayaktour zu den (oder auch in die) Haruru Falls entgehen! Dieser Kayak-Ausflug macht jede Menge Spaß, dauert ca. zwei Stunden, ist nicht teuer und Muskelkater in den Armen gibt es gratis dazu 😉 Wenn ihr „mutig“ genug seid und die Kraft aufwenden könnt, solltet ihr mit dem Kayak in den Wasserfall fahren: ordentliche Portion Wasser über den Schädel und, so war es zumindest bei mir, aus dem Kayak fallen inklusive.

Ein absolutes Must Do in der Bay of Islands, ist natürlich selbige zu erkunden. Am besten geht das mit einer Tagestour per Boot. Da der ganze Ausflug, inklusive Urupukapuka Island, ca 7 Stunden dauert, ist dies nicht unbedingt empfehlenswert, wenn ihr dazu neigt seekrank zu werden. Vom Hafen in Paihia aus geht es frühmorgens hinaus aufs Meer. Im Vergleich zu dem in der Bucht liegenden Kreuzfahrtschiff sah unser Boot recht niedlich aus.

Ein echtes Aushängeschild der Bay of Islands sind hunderte Delfine, die kaum Scheu besitzen und ziemlich nah ans Boot heranschwimmen. Es war toll zu sehen, wie ganze Familien von Delfinen auftauchten. Zwar hinderte uns die Entdeckung der Familien daran, mit den Delfinen zu schwimmen, dafür hatten wir aber auf jeden Fall Verständnis 🙂

Die Ausblicke, die sich abseits der Küste auf dieses kleine Inselparadies bieten, waren einfach traumhaft und bei grandiosem Wetter voll und ganz zu genießen. Das Wasser wechselte seine Farben von Türkis nach Blau und zurück. Dazu das tolle Panorama der Inseln und die Felsen im Wasser, garniert mit Delfinen und Robben – wir konnten gar nicht genug davon bekommen.

Eine der beliebtesten Inseln in der Bucht ist Urupukapuka Island. Hier hatten wir gegen Mittag ausreichend Zeit uns umzusehen oder einfach zu entspannen. Die einen legten sich am Strand in die Sonne, andere schlürften eine Limo im Restaurant und die Aktiveren unter uns gingen einen der vielen Wanderwege, der hinauf über die grünen Hügel der Insel zum Aussichtspunkt führte. Dort lässt sich wunderbar ein 360° Panoramabild aufnehmen. Von dort oben sieht man noch deutlicher, wie unberührt die Natur teilweise ist und bekommt beinahe Südseefeeling. Die Region Northland ist immer Grün – kein Wunder, dass sich die Hobbits sich in Neuseeland so wohlfühlen 😉

Ein Ausflug in die Bay of Islands gibt einem sehr viele tolle Eindrücke und für jeden ist was dabei: für groß und klein, für aktive und eher ruhige und definitiv für Naturliebhaber. Hier erwarten euch eine stressfreie Atmosphäre, eine große Auswahl an Aktivitäten und eine wunderschöne Landschaft. Aber was rede, bzw. schreibe ich, ihr solltet euch lieber selbst ein Bild davon machen. Na? Wann geht es für euch ins Inselparadies im Inselparadies ?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)
Neuseelands Nordinsel - Bay of Islands, 4.8 out of 5 based on 4 ratings

5 Antworten zu “Neuseelands Nordinsel – Bay of Islands”

  1. Stefanie Smit-Lemmen sagt:

    Ein begeisternder, in bunten Farben beschriebener Blog, vollgepackt mit Informationen und Eindrücken. Klasse!

  2. anna-maria sagt:

    toller Bericht!! Da bekomme ich direkt Lust zu verreisen. Neuseeland ist definitiv ein Land, welches ich noch bereisen möchte 🙂

  3. Liesa Schürmeyer sagt:

    Sehr nett und unterhaltsam geschrieben, da bekommt man direkt Lust sich diesen schönen Ort auf der Welt anzuschauen 🙂

  4. Carina sagt:

    Toll geschrieben und am liebsten würde ich direkt selber hinfliegen!

  5. Nicole sagt:

    Toller Bericht. Am liebsten würde ich direkt in den Flieger steigen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.