Ozeanien

Praktische Tipps zu Work and Travel in Neuseeland

Von Die STA Travel Reiseexperten , 19. September 2016

Du möchtest ein Work and Travel in Neuseeland machen? Eine fantastische Idee! Aber vergiss nicht, dass du einige Punkte berücksichtigen solltest, wenn du dich für das Arbeiten im Ausland entscheidest. Neben allgemeinen Infos zu Work and Travel in Neuseeland, haben wir für dich auch ein paar ganz konkrete Tipps zu Jobs vor Ort zusammengestellt.

Bitte beachte, dass Schweizer Staatsbürger leider kein Working-Holiday-Visum für Neuseeland beantragen können. Die Anzahl der Working Holiday Visa für Österreicher ist stark beschränkt – schnell sein ist angesagt! Am besten informierst du dich bereits im März auf der Seite der neuseeländischen Botschaft, an welchem Tag die Vergabe der Visa genau beginnt.

work and travel in neuseeland

In Ruhe ankommen
Der Flug nach Neuseeland ans andere Ende der Welt ist nicht nur lang, sondern bringt auch einen fetten Jetlag mit sich. Immerhin beträgt die Zeitverschiebung 12 Stunden! Daher darfst du dir nach der Reise ruhig eine kleine Pause gönnen. Unser Tipp: Buche die Unterkunft für die erste Woche im Voraus. Nach dem langen Flug gepaart mit Jetlag, den vielen neuen Eindrücken und den zu organisierenden Dingen, die auf dich warten, solltest du lieber ein paar Tage mehr zum Ankommen einplanen.

DOCs / Holidayparks
Neuseeland bietet tolle Campingplätze und Holiday Parks, die überall im Land zu finden sind. Das „Department of Conservation“ (kurz DOC) ist für die öffentlichen, vom Staat gewarteten Campingplätze zuständig, die teilweise sogar kostenlos sind. Ob mit oder ohne Auto, meist übernachtet man hier um einiges günstiger als in Hostels. Bei der Touristen-Information gibt es kostenlose Flyer, in denen du alle DOC-Campingplätze findest.

Backpacker- und Work and Travel-Seiten auf Facebook
Du suchst nach anderen Work & Travellern vor Ort, brauchst eine Mitfahrgelegenheit oder möchtest ein Auto in Neuseeland kaufen? Auf entsprechenden Facebook-Seiten knüpfst du schnell Kontakte, kannst Fragen stellen und Mitreisende treffen.

Beantragung der Steuernummer
Um in Neuseeland arbeiten zu können, brauchst du eine Steuernummer (IRD number) vom Inland Revenue Department. Seit Oktober 2015 benötigst du für die Beantragung zusätzlich eine Kopie deiner Steueridentifikationsnummer aus deinem Heimatland, eine Adressenbescheinigung, dein Working Holiday Visum und ein Bankkonto in Neuseeland.

WWOOFing in Neuseeland
Arbeiten und Leben auf einer Farm kannst du mit WWOOFing. Hier arbeitest du für Kost und Logis auf Farmen. Bei unseren Starterpaketen gibt es die vergünstigte WWOOFing Mitgliedschaft gleich dazu! Dich interessiert das Thema? Dann schau gleich beim Erfahrungsbericht zum WWOOFing in Neuseeland vorbei.

Kellnern in Neuseeland
Wer plant in Neuseeland als Kellner zu arbeiten, muss beachten, dass in Neuseeland i.d.R. kein Trinkgeld gezahlt wird. Damit lässt sich also nicht zusätzlich verdienen.

Visumsverlängerung
Wenn du nachweislich 3 Monate lang als Erntehelfer gearbeitet hast, kannst du normaler Weise dein Visum für Neuseeland um weitere 3 Monate verlängern lassen. Wenn du deinen Neuseeland-Aufenthalt entsprechend verlängern möchtest, solltest du demnach vor allem über solche Jobs nachdenken.

Steuerrückerstattung
Als Work & Traveller zahlst du in Neuseeland Steuern, von denen du einen Teil zurückerstattet bekommen kannst. Das Steuerjahr endet in Neuseeland am 31. März jeden Jahres. Eine Steuererklärung musst du für jedes Steuerjahr abgeben, das heißt im schlechtesten Fall zweimal, wenn dein Neuseeland-Aufenthalt in zwei unterschiedlichen Steuerjahren liegt. Das neuseeländische Steuersystem ist recht komplex, weswegen wir dir empfehlen, deine Steuererklärung über einen Dienstleister abwickeln zu lassen. Beachte, dass eine Auszahlung deiner Steuerrückzahlung auf ein deutsches Konto nicht möglich ist. Es lohnt sich also, das neuseeländische Konto nicht direkt zu schließen, wenn man das Land verlässt.

Arbeitskleidung vor Ort kaufen
Für einige Jobs wie z.B. Farmarbeit, Erntehelfer oder auf dem Bau benötigst du spezielle Arbeitskleidung – und seien es nur ein Paar Gummistiefel. Statt diese aus Europa mitzuschleppen, kannst du sie vor Ort günstig in Second Hand Shops erstehen (z.B. bei den Family Stores der Heilsarmee / Salvation Army) oder bei Warehouse, wo man fast alles bekommt. Dies empfiehlt sich außerdem auch für Outdoor-Kleidung, die in Neuseeland meist günstiger ist als bei uns.

Nordinsel vs. Südinsel
Dein Work and Travel-Abenteuer beginnt gewöhnlich in Auckland oder in Christchurch, je nachdem, wann deine Reise startet. Die Nordinsel ist mit drei Viertel aller Neuseeländer dichter besiedelt und dadurch generell etwas lebhafter mit kulturellen wie landwirtschaftlichen Highlights. Die Südinsel ist wilder und einsamer, aber landschaftlich wunderschön und vielseitig. Bei deiner Reise solltest du das jeweilige Klima beachten, da der Süden in den Wintermonaten sehr kalt ist und sowohl Jobs als auch andere Aktivitäten recht eingeschränkt sind. Daher wäre unser Tipp, die Wintermonate auf der Nordinsel und die Sommermonate auf der Südinsel zu verbringen.

work and travel in neuseeland, te anau

Ihr habt bereits einen Work and Travel Aufenthalt in Neuseeland hinter euch? Hinterlasst eure praktischen Tipps doch gleich in den Kommentaren, wenn sie noch nicht mit aufgeführt sind. So helft ihr anderen Work and Travellern.

5 Antworten zu “Praktische Tipps zu Work and Travel in Neuseeland”

  1. work and travel freund sagt:

    Hallo! Danke für diese tollen Tipps. Da ich bald ein work and travel nach Neuseeland plane, hat mir dieser Artikel sehr weitergeholfen. Lg

  2. Lea sagt:

    Hallo!
    Danke für diesen tollen Artikel, ich bin ab März 2018 mit einem Work and Travel Visum in Neuseeland. Leider kann ich nirgendwo eine Antwort dazu finden, wie lange ich maximal arbeiten darf. Die einzige Aussage ist immer, dass man nicht 12 Monate am Stück arbeiten darf. Könnte ich also 11 Monate arbeiten und einen nicht? Ich würde mich über eine Antwort freuen, liebe Grüße!

  3. Stefanie sagt:

    Hallo Lea, laut unserem Work & Travel Partner in Neuseeland darfst du tatsächlich für die vollen 12 Monate bei dem selben Arbeitgeber angestellt sein 🙂
    Viele Grüße, Stefanie | STA Travel Team

  4. Diana sagt:

    Hallo, Dankeschön für die Infos ich hätte nur noch eine Frage in Bezug auf Arbeit, weil ich nächstes Jahr aufjedenfall such mit dem Gedanken spiele soetwas zu machen. Wie läuft das ab mit dem Arbeitsplatz, suche ich mir selber irgendeinen Arbeitsplatz oder gibt es da eine Begrenzung bzw. habt ihr Kooperationen mit bestimmten Arbeitgebenern die ihr uns dann zur Wahl stehen oder ist das ganz unsere eigene Verantwortung? LG Diana

  5. Yvonne sagt:

    Hallo Diana,
    danke für Deine Nachricht! Es freut uns zu lesen, dass Du überlegst Work and Travel in Neuseeland zu machen.
    Bei unserem Starterpaket unterstützen Euch anfangs bei der Jobsuche. Weitere Informationen dazu findest Du hier: https://www.statravel.de/arbeiten-im-ausland-neuseeland.htm#starter
    Viele Grüße,
    Yvonne | STA Travel Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.