Lifestyle

Tipps & Tricks vom Instagram Profi

Von Gastblogger , 15. März 2018

Mein Name ist Ronny (@rmkhnert__ ) und ich befinde mich momentan auf einer Weltreise! Seit mehr als drei Jahren fotografiere ich nun schon. Und was ich poste gefällt auf Instagram immerhin über 130.000 Leuten. Letztes Jahr hatte ich dann die Idee, meine Leidenschaft mit dem Reisen zu kombinieren und das läuft bis jetzt ganz gut. Heute möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen und euch Tipps geben, damit ihr eure Bilder noch besser, interessanter und kreativer gestalten könnt.

Instagram Tipps

Wie finde ich die coolen Spots?

Hört auf das zu machen, was jeder auf seiner Reise macht. Schaut nicht nur auf Instagram, wo die Anderen sind und welche Mainstream Spots sie besuchen. Macht euer eigenes Ding. Erkundet kleine Gassen und lasst euch überraschen. Alle fahren nach links? Biegt rechts ab. Ihr werdet euch wundern, wie viele Orte ihr auf diese Weise findet, die euch die Sprache verschlagen werden. Nutzt Instagram lieber, um neue Leute kennenzulernen. Menschen, die schon lange an diesen Orten leben und die die geheimen Spots kennen.

Du hast den richtigen Spot gefunden! Aber was nun? Ein Selfie oder Naturbild? Und welche Pose?

Ich habe so oft Personen gesehen, die einfach nur ein Selfie gemacht haben und wieder gegangen sind. Macht mehr aus euren Bildern. Neue Blickwinkel, verrückte Posen oder vielleicht doch nur eine kleine Person in der Natur. Zeigt, wie außergewöhnlich dieser Ort ist. Ich mache mittlerweile viele Sprungbilder. In Neuseeland, Australien, Los Angeles und es werden noch viele weitere kommen. Ich persönlich fotografiere am liebsten bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Aus welchem Grund? Das Licht. Ihr habt morgens und abends das beste Licht. Nicht nur das Farbenspiel am Himmel ist wunderschön anzuschauen, auch für Portraits eignet sich das Licht am besten. Nicht zu stark, kaum Schatten und das Model hat die Augen nicht zusammen gekniffen, weil die Sonne blendet. Es lohnt sich früh aufzustehen – glaubt mir!

Die Location stimmt. Das Bild ist im Kasten. Jetzt nur noch posten!

STOP! Bearbeitet eure Bilder wenigstens etwas. Ihr müsst nicht unbedingt Profis sein und das halbe Bild verändern. Spielt ein wenig mit den Farben, dem Kontrast und dem Licht. Aber übertreibt es dabei nicht. Das Bild soll am Ende noch realistisch aussehen. Außerdem gibt es viele Apps, mit denen ihr eure Bilder vorab bearbeiten könnt. Meine Favoriten sind: VSCO, Snapseed und Facetune.

  • Vsco:
    Die App bietet am meisten. Ihr könnt euren Bildern schöne Filter hinzufügen, die Helligkeit verändern, mit Farbintensitäten spielen und noch vieles mehr.
  • Snapseed:
    Mit dieser App könnt ihr spezielle Bereiche in euren Bildern auswählen und diese verändern. Ihr möchtet speziell das Blau in eurem Bild hervorheben? Probiert es aus!
  • Facetune:
    Wie der Name schon sagt, könnt ihr nicht nur eure Portraits verbessern, sondern auch eure Selfies. Kleine Pickel, glänzende Haut und rote Augen können im Handumdrehen entfernt werden.

Ich hoffe, ich konnte euch etwas weiterhelfen und ihr macht auf eurer nächsten Reise mehr aus eurem Trip und euren Bildern – nicht nur die typischen Touristensachen! Bald folgen noch weitere Beiträge von meiner Weltreise. Ihr habt noch Fragen? Dann ab damit in die Kommentare!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Tipps & Tricks vom Instagram Profi, 5.0 out of 5 based on 1 rating

2 Antworten zu “Tipps & Tricks vom Instagram Profi”

  1. Linulia sagt:

    Super schöne Bilder! Mit was für einer Kamera fotographierst du?

  2. Ronny sagt:

    Hallo Linulia,

    Ich benutze eine Canon Eos 6D mit einem 50mm 1.8 und einem 35mm 1.4 Objektiv 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.