Reiseberichte

Around The World In 100 Bookshops – Top 10 Australien & USA

Von Gastblogger , 27. September 2016

Während ich zu Beginn der Weltreise für vier Wochen bei durchgängig – teils deutlich – über 30°C durch Asien tourte, kamen mir erste Zweifel, ob es wirklich nötig war, einen Hoodie eingepackt zu haben. Diese Unsicherheit zerstreute sich allerdings spätestens bei meiner Ankunft in Sydney. In Australien herrscht gerade Winter, so dass es während meines Kurzaufenthalts nicht nur nass, sondern bei zum Teil einstelligen Temperaturen auch sehr kalt war.

Doch wen kümmert schon das Wetter, wenn es in Sydney unzählige Buchhandlungen gibt…

Top 10 Buchhandlungen in Australien & USA

Die schönsten Buchhandlungen in Australien

1. Ampersand Cafe & Bookstore, Sydney

Auf der Oxford Street im Nordosten Sydneys finden sich gleich mehrere Buchhandlungen (z.B. auch eine wunderschöne Filiale der Berkelouw-Kette), mein persönlicher Favorit ist jedoch das Ampersand Cafe & Bookstore. Seit knapp 15 Jahren gibt es diesen dreistöckigen Laden, der von Matthew und seinem Team mit viel Engagement und Herzlichkeit betrieben wird – und wenn man erst einmal hier war, kann man gar nicht anders, als wiederzukommen. Der Grund dafür ist recht einfach: Ampersand strahlt eine einladende Gemütlichkeit aus, der man einfach nicht widerstehen kann. Bequeme Polstersessel und kunstvolle Kronleuchter, füllen die Etagen mit einem warmen Licht. Ganz egal, ob man zum Lesen oder Essen hier ist: Man fühlt sich einfach wohl. Abgerundet wird das Ganze von einer großen Terrasse, deren Fassade übrigens von den Kunden der Buchhandlung mitgestaltet wurde.

Top 10 Buchhandlungen - Ampersand Cafe & Bookstore, Sydney

Top 10 Buchhandlungen - Ampersand Cafe & Bookstore, Sydney

2. Gould’s Book Arcade, Sydney

Gould’s Book Arcade gilt als Australiens größter Händler für gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher –ganz nebenbei ist es höchstwahrscheinlich auch das größte Bücherlabyrinth Australiens. Als ich mich im Vorfeld über die Buchhandlung informierte, las ich auf irgendeinem englischsprachigen Blog, das es den Autor nicht wundern würde, wenn sich hinter irgendeinem der unzähligen Regale eine Tür befände, die geradewegs nach Narnia führte – und genauso ging’s mir bei meinem Besuch auch. 1967 eröffnet und inzwischen von Nathalie, der Tochter des Gründers, geleitet, finden sich hier knapp 60.000 Titel, die oftmals auch ganz persönliche Geschichten zu erzählen wissen. Vor allem ist diese Buchhandlung jedoch ein Ort des endlosen Stöberns und Entdeckens – und es kommt nicht selten vor, dass den Gebrauchtbüchern noch persönliche Notizen oder Gedanken beiliegen, die einem Rätsel aufgeben oder Erinnerungen aus einer früheren Zeit überliefern.

Top 10 Buchhandlungen - Gould's Book Arcade, Sydney

Top 10 Buchhandlungen - Gould's Book Arcade, Sydney

3. Elizabeth’s Bookshop, Sydney

Was für eine Geschichte. Eigentlich fing alles ganz beschaulich an: Vor gut 45 Jahren eröffnete die erste Buchhandlung von Elizabeth’s Bookshop im australischen Perth und konzentrierte sich dabei vor allem auf Gebrauchtbücher. Die Idee ging auf, und so expandierte man vor 15 Jahren in Richtung Sydney, wo es inzwischen sogar zwei Buchhandlungen von Elizabeth gibt. In der Filiale auf der King Street in Newtown hatte man vor 3,5 Jahren eine ganz besondere Idee: Wieso eigentlich nicht mal Bücher in Geschenkpapier einpacken und äußerlich mit ein paar beschreibenden Stichworten versehen, so dass die Titel eine Überraschung für ihre Käufer darstellen?! Ein Name für diese Idee war schnell gefunden („Blind Date Books“) – und schon kurz darauf ging das Projekt komplett durch die Decke: Selbst Hollywood-Größen wie George Takei, berichteten von den Blind Date Books. Wem Sydney zu weit ist: Man kann sich das Ganze auch online anschauen. https://blinddatewithabook.com/

Top 10 Buchhandlungen - Elizabeth's Bookshop, Sydney

… von Australien ging es anschließend weiter in die USA, wo ich den Sommer zurückhatte – zumindest in Kalifornien, wo meine Rundtour startete. Über Oregon hüllen wir besser den Regenmantel des Schweigens.

Aber auch hier gilt: In erster Linie war ich natürlich der Buchhandlungen wegen zu Besuch, wovon die USA eine erstaunlich variantenreiche Vielzahl zu bieten haben.

Die schönsten Buchhandlungen in den USA

4. The Last Bookstore, Los Angeles

Wer braucht den Walk of Fame oder die Hollywood Hills, wenn es The Last Bookstore gibt? Okay, ich habe mir alles angeschaut, aber mein Favorit kann nur die Buchhandlung sein. Auf rund 2.500 Quadratmeter und zwei Etagen finden sich hier 250.000 Bücher und Schallplatten. Eingerahmt von einer unglaublich beeindruckenden Kulisse. Die Buchhandlung befindet sich nämlich in einem ehemaligen Bankgebäude und hat sich den Spaß gemacht, dessen Charakter nicht nur beizubehalten, sondern um ein paar Elemente zu ergänzen. Führt in den einen Nebenraum eine große Tresortür hinein, gibt es im Obergeschoss das sogenannte „Labyrinth“, das tatsächlich ein solches ist und es jederzeit mit den Irrwegen von Gould’s Book Arcade (siehe Punkt 2) aufnehmen kann. In vielen kleinen und verwinkelten Räumen finden sich zahlreiche Überraschungen wie das „Rainbow Shelf“ oder der „Book Loop“ – und irgendwann weiß man gar nicht mehr, wo genau man sich eigentlich innerhalb der Buchhandlung befindet. Wenn man es dann doch irgendwann zurück ins Erdgeschoss geschafft hat, wird man oftmals von einem ganzen Stapel an Büchern begleitet … nur eines der großen Mysterien vom „The Last Bookstore“.

Top 10 Buchhandlungen - The Last Bookstore, Los Angeles

Top 10 Buchhandlungen - The Last Bookstore, Los Angeles

Top 10 Buchhandlungen - The Last Bookstore, Los Angeles

5. Bart’s Books, Ojai

Im kalifornischen Ojai, das knapp eine Stunde vom beliebten Surfer-Ressort Ventura entfernt gelegen ist und gerade einmal 8.000 Einwohner zählt, gibt es einen ganz besonderen Ort: Bart’s Books, die größte Outdoor-Buchhandlung der Welt und vielleicht auch die schönste. 1964 von Richard Bartinsdale gegründet, ist sie heute ein wahrer Touristenmagnet für den ansonsten eher beschaulichen Ort: Leute aus aller Welt schauen vorbei und manchmal kommt auch ein Filmteam aus Japan für einen Doku-Dreh. Das Besondere: Im Zentrum des großen Hofs gibt es ein kleines Häuschen, das sich bei genauerer Betrachtung als antiquarische Schatzkammer entpuppt: Seltene Erstausgaben (z.B. von Jane Austen) oder signierte Bücher schmiegen sich in den Antikholzregalen aneinander. Doch damit nicht genug: Auch außerhalb der eigentlich Öffnungszeiten kann man bei Bart’s Books Bücher kaufen. An der Außenfassade der Buchhandlung finden sich zahlreiche Regale, die rund um die Uhr zur Verfügung stehen, der entsprechende Betrag kann über einen kleinen Schlitz in der Eingangstür entrichtet werden.

Top 10 Buchhandlungen - Ojai-Barts-Books-4

Top 10 Buchhandlungen - Ojai-Barts-Books-3

Top 10 Buchhandlungen - Ojai-Barts-Books-2

6. Powell’s Books, Portland

Powell’s Books in Portland trägt auch den Beinamen „City of Books“, was in diesem Fall alles andere als eine Übertreibung darstellt: Die Buchhandlung ist nämlich so groß, dass sie einen ganzen Straßenzug umfasst! Vor knapp 50 Jahren gegründet und bereits VOR Amazon einen Onlineshop an den Start gebracht, kommt man bei Powell’s gar nicht mehr aus dem Staunen heraus: Seien es die zahlreichen Veranstaltungen, von denen es fast täglich gleich zwei gibt, das große angeschlossene Café oder die Unmengen von Büchern, bei denen man sich gar nicht vorstellen kann, dass irgendein Titel NICHT vorrätig ist: Powell’s weiß in jedweder Hinsicht zu überzeugen. Und als wenn das alles nicht genug wäre, gibt es im Obergeschoss sogar noch einen „Rare Book Room“ mit besonderen bibliophilen Schätzen.

Top 10 Buchhandlungen - Powell's Books, Portland

Top 10 Buchhandlungen - Powell's Books, Portland

Top 10 Buchhandlungen - Powell's Books, Portland

7. Elliott Bay Bookshop Company, Seattle

Über Seattle wurde zuletzt – aus buchhändlerischer Sicht – viel geredet, was in erster Linie daran liegt, dass Amazon hier seinen ersten stationären Laden eröffnet hat. Natürlich habe ich diesen ebenfalls in Augenschein genommen – im Vergleich zum Elliott Bay Bookshop bleibt er allerdings ausgesprochen blass. Die Elliott Bay Bookshop Company ist inzwischen seit über 40 Jahren im äußersten Nordwesten der USA ansässig und stellt einen Kulturtreffpunkt dar, an dem sich bekannte Persönlichkeiten sowie Autoren die Klinke in die Hand geben. Alleine in diesen Tagen sind zum Beispiel die internationale Bestsellerautorin Elizabeth George, der ehemalige NBA-Superstar Kareem Abdul-Jabbar sowie Bruce Springsteen zu Gast. Wer angesichts dieses Glamours eine Hochglanzbuchhandlung erwartet, hat jedoch weit gefehlt: Elliott Bay ist in einem riesigen Gebäude gelegen, das ringsum mit Holz verkleidet ist und eine sehr schöne Atmosphäre erzeugt. Die zahlreichen Ledersessel laden ebenso wie das ganz hinten angeschlossene Café zum stundenlangen Schmökern ein. Wem das alles während der regulären Öffnungszeiten nicht reicht, kann auch Mitglied im Elliot Bay Bookclub werden und auch nach Ladenschluss Buchtipps (und Bücher) erhalten.

Top 10 Buchhandlungen - Elliott Bay Bookshop Company, Seattle

8. Brattle Book Shop, Boston

Der Brattle Book Shop, der auf eine beinahe 200-jährige Historie zurückblicken kann, erstreckt sich nicht nur über insgesamt drei Etagen, sondern auch auf den angrenzenden Hof, was für eine amerikanische Großstadt wie Boston ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal ist. Gleiches gilt für die Bücher in die Amerikas ältestem Antiquariat: Wer durch das riesige Sortiment von rund 250.000 Titeln stöbert, wird vor allem im 2. Obergeschoss sehr alte und wertvolle Titel finden. Gleichzeitig kauft der Brattle Book Shop auch Bücher auf, wobei man zwischen einem Guthaben für die Buchhandlung oder einer Auszahlung wählen kann. Wer an einem schönen Tag einmal in der Nähe sein sollte: Unbedingt vorbeischauen und gleich anschließend den nur 200 Meter entfernten Public Garden besuchen, indem es Tausende (sehr zutrauliche) Eichhörnchen gibt.

Top 10 Buchhandlungen - Brattle Book Shop, Boston

9. Strand Book Store, New York

Seien wir ehrlich: Eigentlich könnte man alleine über New York eine Liste der „10 besten Buchhandlungen“ anfertigen (an dieser Stelle seien z.B. auch „Housing Works“ und „Assouline“ genannt) – DIE Buchhandlung New Yorks ist aber zweifellos der Strand Book Store. Vor circa 90 Jahren von Benjamin Bass am Broadway gegründet, gilt die Buchhandlung als erste Anlaufstelle vieler, vieler Leser in der amerikanischen Millionenmetropole. Und egal, zu welcher Tages- oder Nachtzeit man hier vorbeischaut (die Buchhandlung hat täglich bis 22.30 Uhr geöffnet): Der Strand Book Store ist immer sehr gut besucht. Das liegt vor allem daran, dass die Buchhandlung nicht nur die Literatur im Allgemeinen, sondern auch sich selbst perfekt inszeniert und dabei unglaublich sympathisch daherkommt. So ziemlich jeder Hinweis, jedes Tippschild und jedes selbst produzierte Produkt kommt mit einem Augenzwinkern daher, so dass es zum Beispiel auch Caps, Poster und Pins mit dem Slogan „MAKE AMERICA READ AGAIN“ gibt (mit besten Grüßen an den amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump). Schon an der Fassade begrüßt die Buchhandlung ihre Kunden mit dem großformatigen Versprechen „Strand – Where books are loved“ – und wer dem Glauben schenkt und die Buchhandlung betritt, wird wahrlich nicht enttäuscht. Auch bei Strand gibt’s im Obergeschoss einen „Rare Book Room“ in dessen Mitte ein massiver Tresor für die wertvollsten Werke thront – außerdem gibt es einen kleinen Ableger am Central Park, wo zwei Buchhändler einen Outdoorstand der Buchhandlung im Stile der Bouquinisten von Paris betreiben.

Top 10 Buchhandlungen - Strand Book Store, New York

Top 10 Buchhandlungen - New-York-Strand-Book-Store

Top 10 Buchhandlungen - Strand Book Store, New York

10. Books & Books, Miami

Meine letzte und ebenfalls eine ganz besondere Station innerhalb der USA. Höchstwahrscheinlich war ich der einzige Tourist, der NICHT (hauptsächlich) wegen der Parties und des schier endlosen Sandstrandes in Miami weilte, sondern in erster Linie eine Buchhandlung besuchen wollte: Books & Books gibt es inzwischen gleich mehrfach in Miami, wobei sich die einzelnen Buchhandlungen dabei oftmals auf einzelne Sparten spezialisiert haben. Die Buchhandlung in Coral Gables umfasst eine große Auswahl an allgemeiner Literatur sowie eine tolle Kinder- und Jugendbuchabteilung – außerdem gibt es einen umfassenden Kunstbereich. Und, nicht zu vergessen: Ein großartiges Café! Wie es der Zufall so wollte, besuchte ich die Buchhandlung just an jenem Tag, an dem der amerikanische Bestsellerautor Jonathan Safran Foer („Alles ist erleuchtet“, „Tiere essen“) zu Besuch war, was ich mir natürlich nicht entgehen ließ. Der Gründer der Buchhandlung, Mitchell Kaplan, war seinerseits wiederum schon Präsident der amerikanischen Buchhändlervereinigung und organisiert alljährlich die Miami Book Fair, bei der jeweils rund 300 Autoren aus der ganzen Welt erwartet werden! Also, falls ihr auch mal in Miami zu Besuch sein solltet: Zuviel Sonne ist überhaupt nicht gut – lest stattdessen Bücher. Oder: Kombiniert beides miteinander; Books & Books bietet jedenfalls die besten Voraussetzungen.

Top 10 Buchhandlungen - Books & Books, Miami

 

Für mich geht’s jetzt weiter in Richtung Süden, wo noch so wunderbare Länder wie Mexiko, Chile, Argentinien und Brasilien auf mich warten.

Bis bald und viele Grüße!
Torsten

Eine Antwort zu “Around The World In 100 Bookshops – Top 10 Australien & USA”

  1. Ich finde, Buchläden sagen viel über die Stadt aus, in der ich mich befinde. Englands Buchläden sind oft hübsch altmodisch und auch mal einen genaueren Blick wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.