Ozeanien

Viel besser als ihr Ruf: Hop-on Hop-off Sightseeing-Busse

Von Gastblogger , 12. März 2016

Hop-on Hop-Off Sightseeing-Busse… überall auf der Welt gibt es sie. Von Backpackern werden sie oft ignoriert und für zu touristisch abgestempelt. Dabei sind sie eine tolle Einführung in die jeweilige Stadt! Die Bustouren in Sydney mit 34 Haltestellen lohnen sich wirklich und machen richtig Spaß. Das Besondere am Sydney Explorer ist, dass man direkt zwei Sightseeing-Touren in einem Ticket bekommt: eine Rundfahrt durch das Stadtzentrum und eine Tour entlang der Bondi Bays.

Larissa vor dem Sydney Explorer Bus

Larissa vor dem Sydney Explorer Bus

Wer eine iVenture Card besitzt, muss für die beiden Hop-on Hop-off Sightseeing-Busse in Sydney nichts extra zahlen. In Darling Harbour bekommt man gegen Vorlage der Karte das Busticket, das 24 Stunden ab Fahrtbeginn gültig ist. So hat man theoretisch die Möglichkeit, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen beide Touren mitzumachen.

Als nette Begleitung habe ich einen Freund aus meinem Wake Up! Hostel mitgenommen. Unser Plan: Bei herrlichem Wetter auf der Bondi Bay Tour die unbekannteren Küstenabschnitte zu erkunden. Aber auch für Neuankömmlinge in Sydney bieten sich die Bustouren an. Viele Reisende verschaffen sich gern am ersten Tag im Bus einen Überblick über die großflächige Stadt und können dann häufig besser entscheiden, welche Sehenswürdigkeiten sie sich später noch in Ruhe anschauen wollen.

Bus Explorer Bondi Bays4

Wir hatten viel Spaß mit den Hop-on Hop-off Sightseeing-Bussen und haben uns immer ein sonniges Plätzchen oben im Open-Air Doppeldeckerbus gesucht. Bei Temperaturen weit über 30 Grad war der Fahrtwind echt himmlisch. Begonnen haben wir unsere Busfahrt an der Haltestelle „William Street“. Dort halten beide Busse, also die Sydney Tour und die Bondi Bays Tour, man kann da also auch umsteigen wenn man möchte. Wir haben die Fahrt genossen und viele Fotos und Videos von uns und Sydney gemacht. Über Headsets haben wir außerdem jede Menge Hintergrundinformationen über die Sehenswürdigkeiten erhalten.

Bus Explorer Bondi Bays2

Nach einem Hop-off sind wir übrigens in den falschen Bus gestiegen und versehentlich wieder zurück in die City gefahren anstatt zu den Bondi Bays – als wir unseren Fehler bemerkten, sind wir wieder umgestiegen, diesmal in die richtige Richtung. Mein Tipp: Frag beim Einsteigen immer zuerst den Busfahrer welche Route er fährt!

Eure Larissa (Gewinnerin der Video-Competition #60TageAbenteuer)

Du hast Lust auf ein eigenes großes Australien-Abenteuer bekommen? Dann ab mit dir nach New South Wales! Hier findest du unsere aktuellen Reiseangebote für Sydney und New South Wales

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Eine Antwort zu “Viel besser als ihr Ruf: Hop-on Hop-off Sightseeing-Busse”

  1. Thorsten sagt:

    Hallo, also wir nutzen auch immer wieder die Busse und sind auch total begeistert von der Möglichkeit ein- und auszusteigen wann man es möchte! Daher super dass du den Artikel geschrieben hast!

    Liebe Grüße Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.